Ausblick von der Wasserkuppe zur Ebersburg

 Auf den nachfolgenden Seiten möchten wir,

die Familie Bühner aus Tann/Rhön,

Ihnen lieber Gast,

unsere Heimat und die Ferienwohnung vorstellen.

 

 

              Sonntagmorgen in den Bergen

 

Mit dem anbrechenden Tag den Sonnenaufgang erleben - dies sind Augenblicke in denen sich Mensch und Natur ganz nahe sind.

Ganz langsam schiebt sich die Sonne über die Bergkämme, welche die östliche Begrenzung der Rhön bilden. Während das Ulstertal noch etwas im halbdunkel weiterdösen kann, wird die Milseburg bereits von der Morgensonne ins rechte Licht gerückt.

 

Tipp: Besteigen Sie die Milseburg vor dem Sonnenaufgang. Lassen Sie sich auf dem Felsmasiv

nieder, entspannen Sie sich und erwarten so den neuen Tag. Ein Traum.

 

 

 

 

Unser Haus- und Hofkater "Max".

 

Einst eingestellt zur nächtlichen Bewachung des Grundstückes und dessen Bewohner.....

Seine derzeitige Entwicklung überzeugt mich nicht immer...

 

Jeder fängt mal klein an.

 

Ein Ausflug mit dem alten Deutz sollte auf jeden Fall drin sein.

Das ist Basisarbeit.

Neue Welten tuen sich auf und gute Laune stellt sich ein.

 

 

Auf dem Ellenbogen.

Das Tal der Kälte und der Dunkelheit ist bald durchschritten.

Die Sonne steht hoch, die Luft ist warm, die Natur zeigt sich im frischen Grün und der Blick geht in die Ferne...dann ertönt es wieder in uns, dieses alte Rhöner Lied: "Zieh an die Wanderschuh und nimm den Rucksack auf und wirf die Sorgen ab marschier zur Rhön hinauf".

Besuchen Sie uns in der warmen Jahreszeit.

Ausflüge nach Hessen, Bayern oder Thüringen - tolle und vielfältige Urlaubserlebnisse warten auf Sie. Bis demnächst...

 

Grenzland

Die Rhön als politische Einheit gab es nie.

Wirtschaftlich wohl eher unbedeutent, lag sie immer am Rande von irgendwelchen

Herrschaftsgebieten. Auf sie verzichten

wollte man wohl auch nicht.

Machen Sie einen Spaziergang.

Nach knapp einem Kilometer erreichen Sie die ehemalige Deutsch - Deutsche Grenze.

War sie einst ein Symbol des Schreckens, so wird sie heute als Wanderweg genutzt.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Manfred Bühner